Herzlich Willkommen beim Bodensee-Kochverein

Club der Köche e.V.

DYNAMIK, LEIDENSCHAFT UND KREATIVITÄT !

... DAS ZEICHNET UNS AUS.

Schön , dass Sie da sind! Informieren Sie sich über unseren Verein, über unsere Aktivitäten rund um den Bodensee... und werden Sie Mitglied in unserem Netzwerk!

Wenn Ihr Zuhause ein gastronomischer Betrieb ist, Sie eine leitende Position haben oder ein engagierter Koch oder Köchin sind, so sind Sie bei uns richtig.

Vielen Dank.

 

Nachruf Axel Rühmann

Unser Ehrenvorsitzender vom Bodensee Kochverein Axel Rühmann ist am 1.5.2022 überraschend verstorben. Die Nachricht hat uns sehr betroffen und traurig gemacht.

Axel Rühmann, geboren 1950 in Ölsburg, Peine, gelernter Koch, Küchenmeister und qualifizierte sich zum Hotelbetriebswirt. Dort hat er seine Frau Marie-Luise kennengelernt und mit ihr zusammen den elterlichen Betrieb übernommen.

1980 legte er das Staatsexamen als Berufsschullehrer und unterrichtete in Hannover an der Berufsschule. Er engagierte sich im DEHOGA Niedersachen und war Gründungsmitglied der H.G.K. – Einkaufsgenossenschaft.

1986 – 1992 war Axel Mitglied der Köche-Nationalmannschaft. Mit Teamchef Gerd Dammert und Patissier Hans Herthel sowie weiteren Kollegen wurde die Mannschaft Weltmeister und Olympiasieger. Akkurate Planung und Genauigkeit bis ins Detail waren seine Stärken.

1990 wechselte die Familie an den Bodensee, ins Strandhotel Löchnerhaus auf der Insel Reichenau. Das Strandhotel entwickelte sich unter Rühmanns zu einem der führenden Hotels am See. Küche und Service hatten weitreichende Strahlkraft. Auch wurden in dieser Zeit dort unzählige junge Menschen ausgebildet und gefördert.

1998 – 2009 war Axel Vorsitzender im BKV, und wurde im Anschluß VKD-Präsident. In den Jahren am Bodensee hat Axel uns Junge zum Bodensee-Kochkunstteam gefördert und unnachgiebig die große Schule von Wettbewerb und Ausstellungskochen beigebracht. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und darauf war Axel mächtig stolz.

2008 endete das Engagement auf der Reichenau und Axel und Mary zogen zurück nach Peine in die alte Heimat.

Wir verlieren einen außergewöhnlichen Kollegen und guten Freund. Seine Präsenz und sein Humor werden wir vermissen. Auch danken wir für seine immerwährende Aufmerksamkeit und Großzügigkeit.

In Gedanken sind wir bei seinen zwei Töchtern Carmen und Tanja, und allen Anverwandten.

Manfred Hölzl